Produktions- und technologische Anlagen

Wir liefern vollständige und komplexe Anlagen aus mechanischen, elektrischen, pneumatischen sowie hydraulischen Komponenten. Bei unseren Lieferungen arbeiten wir mit stabilen Partnern zusammen.

 Je nach Art der Produktion und der Verfahrenstechnik können die Anlagen vollautomatisch oder mit Bedienungspersonal arbeiten.

Bei vollautomatischen Anlagen absolvieren die Produkte Schritt für Schritt einzelne Operationen ohne Eingriff durch Bedienungsperson. Diese füllt lediglich die Eingangsmaterialien nach, und führt eine Gesamtüberwachung der Anlage aus.

Bei halbautomatischen Anlagen mit Bedienungspersonal wird die Anlage häufig mit einem System für Bedienungskontrolle (System  POKA-YOKE) ausgestattet, wodurch die Produktausschüsse infolge Menschenfehler entscheidend vermieden werden.

Bei beiden Produktionsarten wird jeder Übergang zur nachgeschalteten Operation durch erfolgreichen Abschluß der vorgeschalteten Operationen bedingt. Die eventuellen nichtkonformen Produkte werden in einem Sonderregime behandelt, d. h. die ermittelten nichtkonformen Produkte werden konsequent von konformen Produkten getrennt, und es folgen einschlägige Korrekturmaßnahmen.

Konkrete Anwendungen variieren je nach der Art der Produktion. Die von uns gelieferten Anlagen können spezielle Maschinen (sog. Einzweckmaschinen) wie z. B. MontageanlagenTester der Produktparameter sowie auch bestehende kundenseitige Maschinen (z. B. Preßmaschinen, Bearbeitungsmaschinen, .. ) beinhalten. Einzelnen Operationen werden die Produkte via Transportanlagen oder mit speziellen Handhabungsrobotern zugeführt. Soweit es für eine konkrete Anwendung geeignet ist, implementieren wir industrielle Roboter. Die Fertigungsanlagen können ferner ein System für Produktkontrolle via Kamera, verschiedene Geräte für Bezeichnung der Produkte oder für Produktionsüberwachung umfassen.

Jede Produktionsanlage wird je nach ihrer Natur und Gefährlichkeit mit Sicherheitselementen ausgerüstet, die Sicherheit des Bedienungs- und Instandhaltungspersonals (Lichtschränke und Scanner, Sicherheitsschalter und -schlösser, Not-Aus-Schalter, Abdeckungen, Hindernisse, usw.) gewährleisten.  Bereits beim frühen Entwurf der Anlage wird eine Analyse der Sicherheitsrisiken durchgeführt, aus der sich die einschlägigen Sicherheitsmaßnahmen ergeben.

Für Bau der Anlagen verwenden wir Komponente von namhaften Unterlieferanten, zum Beispiel die elektrischen Komponenten können von Firmen (alphabetisch geordnet) Allan Bradley, Balluff, Berger-Lahr, Harting, HBM, IFM, Moeller, Murr Elektronik, Omron, Pilz, Rittal, Sick, Siemens, Schmersal, Schneider, Schrack, Sunx, Wago, Weidmüller, Wenglor sowie von vielen anderen stammen; pneumatische Komponenten von Firmen Festo, Norgren, SMC; mechanische Komponenten dann von Firmen Deprag, Maytec, Schmidt, Weiss, ...